Wie kann man einen Hund in einem Tierheim adoptieren?

Die Adoption eines Hundes in einem Tierheim ist eine großzügige Idee. Beachten Sie jedoch, dass Adoption eine langfristige Verpflichtung ist; ihr Erfolg hängt von der Sorgfalt ab, mit der Sie den richtigen Hund für sich auswählen und ihn unter den richtigen Bedingungen willkommen heißen.

teckel

Das Verpassen der Adoption wäre für Sie schmerzhaft, aber für den Hund könnte eine Rückkehr in das Tierheim jede zukünftige Adoption gefährden. In Ihrem Interesse verhalten Sie sich beide wie ein verantwortungsbewusster Meister!

Einen Hund adoptieren: Wo findet man die richtige Zuflucht?

Es ist wichtig, einen Hund in einem Tierheim zu adoptieren, wo Sie sicher sein können, dass Sie einen gesunden Hund in Übereinstimmung mit den Vorschriften erwerben.

Welchen Hund soll ich wählen?

Nehmen Sie einen Hund, der am besten zu Ihrem Lebensstil und Ihrer Umgebung passt. Schließen Sie die Möglichkeit nicht aus, einen bereits erwachsenen Hund zu adoptieren. Sein Wunsch, gut zu sein, wird die Tatsache kompensieren, dass er weniger formbar ist als ein Welpe. Darüber hinaus hat ein erwachsener Hund in der Regel eine gewisse Grundausbildung erhalten, insbesondere Sauberkeit!

Auch ein älterer Hund hat Vorteile: Weniger turbulent als ein Welpe, kann er selbst einem älteren Herrn perfekt entsprechen.

Wie wähle ich den richtigen Hund für mich aus?

Fragen zur Einstellung des Hundes in Anwesenheit von Kindern, anderen Tieren, zur Reaktion auf Lärm, Verkehr usw. können Sie gerne stellen. Erfahren Sie mehr über seine Vergangenheit (falls bekannt), seine möglichen Ängste……..

Versuchen Sie auch zu wissen, wie sich der Hund verhält, wenn er isoliert ist: Wenn es sich um ein ängstliches Tier handelt, das Einsamkeit nicht ertragen kann, nehmen Sie es nur, wenn Sie sicher sind, dass Sie es jederzeit bei sich behalten können.

Es kann sinnvoll sein, einen Hund mehrmals im Tierheim zu besuchen, bevor Sie sich entscheiden. Wenn möglich, gehen Sie mit ihm spazieren, an der Leine und frei, und achten Sie auf seine Reaktionen unter allen Umständen.

Welche Formalitäten sind vor der Adoption eines Hundes zu erledigen?

Das Tierheim, in dem Sie sich für die Adoption eines Hundes entscheiden, wird Sie bitten, ein Informationsformular auszufüllen und einen Ausweis zu verlangen: einen Ausweis, einen Wohnsitznachweis und einen Einkommensnachweis. Um die Kosten für Sterilisation, Impfung, Pflege (etc.) zu decken, ist die Adoption eines Hundes nicht kostenlos: Ein finanzieller Beitrag wird von Ihnen verlangt: Er liegt zwischen 150 € und 200 € im SPA.

Bei der Adoption des Hundes müssen Ihnen mehrere Dokumente ausgehändigt werden: der Ausweis, eine Transferbescheinigung, eine Veterinärbescheinigung und ein allgemeines Informationsdokument über die Pflege des Hundes.

Sie müssen dann alle notwendigen Accessoires für den richtigen Empfang Ihres kleinen Schützlings finden. Schüssel, Leine, Korb, etc. Es handelt sich um einen Haushalt, der nach den Adoptionsgebühren manchmal schwer zu erreichen ist. Außerdem ist es möglich, anstelle von Neuanschaffungen alle notwendigen Geräte zu einem sehr günstigen Preis zu kaufen. Auf diese Weise teilen Sie Ihre Ausgaben durch 2 oder 3, während Sie Ihrem neuen Begleiter das Beste bieten.